Offene Ohren e.V. präsentiert Improvisationsmusik in München

Liebe Konzertbesucher, liebe Mitglieder und Freunde
des Vereins Offene Ohren e.V.

Danke für das online-Miterleben unseres ersten Live-Streaming-Konzerts COYOTE mit Natacha Muslera, Stimme, und Michel Doneda, Sopransaxofon am 29. April in München.

Auch die nächsten Tage können Sie dieses Konzert noch auf unserem Youtube-Kanal Offene Ohren e.V. anschauen und anhören. Besonders bietet sich hier der 12. Mai an, dem 100. Geburtstag von Joseph Beuys, auf dessen Künstlerperformance (1974 I like America and America likes Me) sich COYOTE bezieht.

Live-Konzerte sind aber auch weiterhin unsere erste Wahl, da sie allen Teilnehmern so viel mehr bieten können - Publikum, Musiker, Veranstalter, Technik, einfach allen Beteiligten im weitesten Sinn ...

Aus diesem Grund, und auch weil wir keine eigene Streaming-Ausrüstung haben, mussten wir uns schließlich entschließen, unser nächstes Konzert, Kanae Mizobuchi's CYTOKININ (geplant für den 14. Mai) auf einen Termin hoffentlich noch später im laufenden Jahr zu verschieben.

ABER - Hoffnungsschimmer:
In diesen Tagen gibt es ja täglich neue Aussagen in der regionalen und nationalen Politik, so auch seit kurzem die erste Ankündigung eines Hoffnungsschimmers für das Wiederanlaufen auch des kulturellen Lebens - wenn die Inzidenzzahlen dies zulassen.

Was das Konzert mit GoMaEdNa (geplant für Sonntag, 23. Mai) betrifft, gibt es daher noch eine kleine Chance für unser erstes Live-Konzert 2021 mit zugelassenem Publikum. Wir halten Sie/Euch darüber auf dem Laufenden!

Pfingstsonntag, 23. Mai 2021, 20:00

MUG – Münchner Untergrund im Einstein Kultur

GoMaEdNa

GoMaEdNa

Dag Magnus Narvesen, Schlagzeug [N]
John Edwards, Bass [GB]
Emilio Gordoa, Vibraphon, Perkussion [Mexiko]
Don Malfon, Alt-, Baritonsaxofon [E]
Foto: H. Schneider

GoMaEdNa, schon mehrfach angekündigt und durch die bekannten Umstände immer wieder verschoben. Diesmal werden die vier - wir sind erstmal weiterhin optimistisch - direkt vom Festival Moers nach München kommen: Emilio Gordoa (Mexiko), Vibraphon, Don Malfon (Spanien), Alt- und Baritonsaxofon, John Edwards (England), Bass, Dag Magnus Narvesen (Norwegen), Schlagzeug.

Die Chemie zwischen den vier Musikern passt zweifelsohne, die einschlägige Fachwelt zeigte sich nach dem Auftritt dieses internationalen Kleeblatts beim Berliner A L’Arme Festival 2018, oder auch auf dem letztjährigen ArtActs Festival im Tiroler St. Johann schlichtweg begeistert. Vier neugierige und kreative Seelen treffen hier aufeinander, um den Errungenschaften des Free Jazz weitere Inspiration zu verleihen.

Veranstaltungsort: MUG – Münchner Untergrund im Einstein Kultur
Eintritt: 15 Euro, Mitglieder Offene Ohren e.V. 12 Euro

next

Ein ganz besonderes Konzert-Schmankerl möchten wir am darauffolgenden Samstag anbieten:

Samstag, 29. Mai 2021, 20:00

MUG – Münchner Untergrund im Einstein Kultur

Steve Beresford
      & Blume - Houtkamp - Gratkowski - Tramontana

Steve Beresford

Steve Beresford, Piano, Objekte[BG]
Foto © Andy Newcombe

Auch Improvisation hat seine Geschichte, seine Wurzeln und seine Erfahrungen. Spontaneität will wohl überlegt sein, so sagt schon ein wohlbekanntes Oxymoron. Daher feiert der Offene Ohren e.V. das Lebenswerk eines der konsequentesten und radikalsten, gleichzeitig aber auch humorvollsten und leider viel zu unterbewerteten Improvisatoren des 20./21.Jahrhunderts, des Engländers Stefe Beresford.

An diesem Abend soll gezeigt werden, wie revolutionär Improvisationsmusik in ihrer jeweiligen Entstehungszeit schon immer verstanden wurde, obwohl sie ja eigentlich die ursprünglichste Form musikalisch kreativen Ausdrucks ist.

Doch genau dies ist die Crux: Neues finden bedeutet Ausprobieren, Wagnis, und auch die Bereitschaft zum Scheitern. Dies war auch ein Teil des Lebensweges von Steve Beresford, der aber jedem Scheitern neue Erkenntnisse abgewinnen konnte, und teilweise auch provozierte. Diese Eigenschaft hat er sich bis heute bewahrt.

Zwei seiner Trios, die zu diesem Event eingeladen wurden, werden musikalisch Zeugnis dafür ablegen. Stefe Beresford (Piano) mit Frank Gratkowski (Reeds) und Sebi Tramontana (Posaune) zum einen, sowie mit Luc Houtkamp (Reeds) und Martin Blume (Schlagzeug) zum anderen.

Die Musiker werden sich im Finale zu einem Quintett auf der Bühne des MUG versammeln und wiederum zu Neuen Ufern aufbrechen.

Veranstaltungsort: MUG – Münchner Untergrund im Einstein Kultur
Eintritt: 15 Euro, Mitglieder Offene Ohren e.V. 12 Euro

next

Mit diesem Beresford Special beginnt gleichzeitig unser Sonderprogramm im laufenden Konzertjahr:

ASPEKTE FREIER IMPROVISATION 2021 - 3 besondere Musikevents an verschiedenen Locations.

Individuelles Engagement, Regionale Sound-Experimente und Internationaler Austausch - dies würde jeden dieser Aspekte auf den Punkt bringen.

Am Samstag, den 29.05.2021, liegt der Schwerpunkt auf den Auswirkungen der individuellen Erfahrung und der eigenen Musikgeschichte auf die Entwicklung der persönlichen musikalischen Botschaft - sowohl einzeln als auch im Kontext der Mitmusiker - mit einem besonderen Widmungskonzert für und mit Steve Beresford.

Am Freitag, den 03.09.2021, kann man den scheinbaren Widerspruch der Entwicklung der Improvisation in einem quasi-statischen Ensemble, unter Einbezug regionaler Einflüsse sowie sozialer und individueller Metastrukturen, in einem außergewöhnlichen Konzert des Multiple Joy(ce) Orchestra miterleben: 16 engagierte Improvisatoren teilen sich die extra vergrößerte Bühne der BlackBox im Gasteig!

Am Freitag und Samstag, den 01.10. und 02.10.2021 geht es um den internationalen Aspekt improvisatorischer Kommunikation: den Austausch weiterentwickelter oder wiederentdeckter musikalischer Ideen über die Grenzen von Geographie, Generationen, Stilrichtungen oder Instrumentarien hinaus.

Dies ist in einem europaweiten Treffen von Improvisatoren, in variablen Settings und an zwei aufregenden Abenden beim Offene Ohren Soundscapes Festival zu erleben, wobei wir in der funkelnagelneuen Schwere Reiter - Halle zu Gast sein werden (Dachauer Straße, München).

Diese Serie kann nur im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR innerhalb der INITIATIVE MUSIK unter der Schirmherrschaft von Dr. Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, Deutschland, realisiert werden. Für diese Förderung dankt der Offene Ohren e.V. an dieser Stelle ausdrücklich!

next

Logo Kulturreferat LH München

Das Programm des Offene Ohren e.V. wird gefördert vom Kulturreferat der LH München. Ein herzliches Dankeschön vom Veranstalter, den Musikern und dem Publikum!

Wir freuen uns darauf, dass wir neben unserem (hoffentlich bald wieder) regulären Konzertprogramm, in diesem Jahr eine Serie von Special Events 2021 veranstalten werden. Ermöglicht wird uns das durch das Programm NEUSTART KULTUR der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien (BKM), Staatsministerin Monika Grütters, sowie der Initiative Musik. Verbindlichen und ausdrücklichen Dank dafür!

     Logo Neustart Kultur Logo Initiative Musik gGmbH

© 2007-2021 Offene Ohren e.V.
zuletzt aktualisiert am 06.05.2021